Die Unternehmer-Schule. Online & für alle.Die Unternehmer-Schule. Online & für alle.



Geschäftsidee - Wie finde ich eine?

Matthias KloppMatthias Klopp hat gleich nach dem Studium im Wohnzimmer seine erste Firma gegründet und veröffentlicht seit 2000 hier seine Erfahrungen und Tipps, um anderen Gründern und Unternehmern den Start zu erleichtern.

Und wie aus einer Geschäftsidee ein profitables Unternehmen wird

Von Matthias Klopp

Jeden Tag begegnen uns mögliche Geschäftsideen: Alle Eltern kennen das Problem, daß Kinder beim Friseur nicht stillhalten. Ein Japaner hat einen Friseursalon speziell für Kinder eröffnet. Ein Unternehmer sieht Chancen, wo andere über Probleme klagen. Kim Schulz saß drei Monate im Gefängnis, weil er als Hacker in fremde Computernetze eingedrungen war. Wieder in Freiheit, hatte er 50 Angebote von Firmen auf dem Tisch. Er sollte für ihre Datensicherheit sorgen. Der Startschuß für seine erste Firma. Anita Roddick ärgerte sich über die herkömmlichen Produkte der Kosmetikindustrie. Daraufhin entwickelte sie ihre eigenen Kosmetikprodukte. Der Anfang vom Body Shop. Richard Branson ärgerte sich beim Fliegen jahrelang über den lieblosen Service. Heute betreibt er seine eigene Fluglinie Virgin Air. Bill Gates sah, daß Computer die Welt erobern würden. Und er erkannte, daß alle Computer ein Betriebssystem brauchten. Er lieferte es.

Wie sind diese erfolgreichen Unternehmer auf ihre Geschäftsideen gekommen? Sie haben einfach die Augen aufgehalten und Potentiale erkannt. Schärfen Sie Ihre Wahrnehmung für Potentiale. Das können Dinge sein, über die Sie sich ärgern. Achten Sie auf Sachen, die Sie oder andere sich wünschen, die es aber nicht zu kaufen gibt. Oft fangen Geschäftsideen mit Sätzen an wie: "Man müßte mal ..." oder "Warum gibt es eigentlich kein ...?" Halten Sie Ihre Augen und Ohren auf. Notieren Sie sich sofort alles, was Ihnen auf- und einfällt.

Kann ich mit meiner Geschäftsidee Geld verdienen?

Bieten Sie etwas an, was es noch nicht gibt. Machen Sie etwas anders, besser oder billiger. Sie brauchen eine gute Antwort auf die Frage: Warum sollte ein Kunde ausgerechnet bei mir kaufen? Finden Sie einen Weg, ein Potential zu nutzen und Geld damit zu verdienen. Ist ein Produkt zu teuer für viele Menschen? Können Sie es billiger anbieten? Viele Menschen wollen schöne Möbel zu günstigen Preisen. Was macht Möbel so teuer? Die Personalkosten. IKEA spart Personalkosten, weil die Kunden ihre Möbel selbst abholen und zusammenbauen. Gutes Design zum kleinen Preis macht IKEA so erfolgreich. Doch solche Erfolge sind die Ausnahme. Die meisten Geschäftsideen scheitern sogar. Wie kommt das? Viele Geschäftsideen beruhen auf falschen Annahmen. Gottlieb Daimler glaubte, daß nicht mehr als 500 Autos verkauft werden würden. Es gäbe einfach nicht mehr Chauffeure. Zum Glück hat er sich zu seinen Gunsten geirrt.

Wie finde ich heraus, ob meine Geschäftsidee etwas taugt?

Auf keinen Fall, indem Sie am Schreibtisch sitzen und ein dickes Konzept schreiben. Beschaffen Sie sich Informationen. Ihre Idee hat mit Möbeln zu tun? Sprechen Sie mit Tischlern, Holzlieferanten und Möbelhändlern. Sprechen Sie mit potentiellen Kunden. Sie wollen schließlich deren Geld. Was wollen die? Würden sie Geld dafür bezahlen? Wieviel? Bleibt dabei Gewinn übrig? Treffen Sie sich mit Menschen, die etwas ähnliches gemacht haben. Die Gründer des Internetauktionshauses ebay in Deutschland haben Praktika im Silicon Valley und bei Unternehmensberatungen gemacht. Dort haben sie mit vielen Menschen ihre Idee diskutiert und viele hilfreiche Tips bekommen. So konnten sie schon die ersten Fehler ausbessern und an ihrer Geschäftsidee feilen.

Ins kalte Wasser springen, ohne Baden zu gehen

Auch die besten Informationen sind keine Erfolgsgarantie. Es nützt einem Kind auch nichts, wenn es die Trockenübungen an Land beherrscht und dann im Wasser untergeht. Testen Sie wichtige Elemente Ihrer Geschäftsidee nach dem Prinzip "try and error" im Kleinen. Brauchen Sie dazu viel Startkapital? Nein. Einer guten Idee folgt das Geld und nicht umgekehrt. Anita Roddick hatte für ihren ersten Body Shop 4000 Pfund. Sabeer Bhatia, Gründer der Internetfirma hotmail, wollte eigentlich 3 Mio $ Startkapital. Er bekam nur 300.000 $. Es hat auch gereicht (Microsoft bezahlte kurze Zeit später 400 Mio $ für hotmail). Die erfolgreiche Werbeagentur Scholz+Friends Berlin startete 1990 im alten Kinderzimmer eines Gründers. Mit 1000 $ fing der 19-jährige Michael Dell an, PCs zu verkaufen. Not macht erfinderisch. Wenig Geld zwingt Sie, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Setzen Sie auf Ihre Ideen und nicht auf Kapital. Viel Geld verführt dazu, teure Fehler zu machen.

Müssen Sie gleich ein Restaurant eröffnen, wenn Sie ein neues Gastronomiekonzept haben? Sie können auch einfach eine Party bei sich zu Hause geben und Ihr Konzept im Kleinen testen. Sie bekommen direktes Feedback und können Ihre Idee verbessern. Wenn es gut läuft, können Sie für die nächste Veranstaltung ein Restaurant mieten.

Die Entwicklung einer Geschäftsidee und der Aufbau eines Unternehmens ist ein Lernprozeß. Selbst Unternehmergrößen wie Branson, Gates und Benetton haben nicht sofort den großen Coup gelandet. Sie haben alle klein und mit ganz anderen Ideen angefangen. Machen Sie Ihre Hausaufgaben. Aber dann warten Sie nicht auf das große Geld. Probieren Sie Ihre Geschäftsidee im Kleinen aus und entwickeln Sie sie weiter. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg dabei.

© Matthias Klopp 2000 , erschienen als Artikel im Handelsblatt

MEGS Geschäftsidee-Kurs

Fehlt Ihnen noch die
zündende Geschäftsidee?

Starten Sie sofort mit meinem kostenlosen Kurs wie
über 8000 Teilnehmer vor Ihnen. Verbinden Sie Leidenschaft mit Talent und entwickeln Sie in 7 Schritten Ihre eigene Geschäftsidee.
Quelle: Gruenderland.de
http://www.gruenderland.de/geschaeftsidee/geschaeftsidee.html
© Matthias Klopp. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Frage, Feedback oder Hinweis zu diesem Artikel?

Bitte Javascript aktivieren, um diese Seite voll nutzen zu können.



Hat Ihnen mein Artikel gefallen? Sie wollen noch viel mehr davon? Sie suchen noch weitere Informationen?

Klein, aber reich! - Paket

6 eBooks mit meinen besten Tipps & Tricks zu Geschäftsideen, Kundengewinnung und wie man sein Unternehmen und die Arbeit 'klein' hält und trotzdem genug Geld für ein schönes Leben verdient.

>> Mehr zum Inhalt

P.S.: Nein, 'reich-über-Nacht' findest Du auch hier bei mir nicht. Im Gegenteil: Nur die besten Tipps aus eigener Erfahrung. Aber >> lies einfach selbst