Die Unternehmer-Schule. Online & für alle.Die Unternehmer-Schule. Online & für alle.



Soll ich mich nebenberuflich selbständig machen? Womit?

Matthias Klopp© Matthias Klopp hat gleich nach dem Studium im Wohnzimmer seine erste Firma gegründet und veröffentlicht seit 2000 hier seine Erfahrungen und Tipps, um anderen Gründern und Unternehmern den Start zu erleichtern.

Warum die nebenberufliche Selbständigkeit der beste Weg zum erfolgreichen Unternehmer ist

von Matthias Klopp

Bill Gates, Richard Branson und Luciano Benetton haben eins gemeinsam: Sie haben klein angefangen und oft erst nach mehreren Anläufen wirklich erfolgreiche Unternehmen gegründet. Ihre vorherigen Unternehmungen waren weniger erfolgreich oder sogar Reinfälle. Bill Gates hat Buchhaltungssoftware programmiert, bevor er ein Betriebssystem gekauft und mit MS DOS den Grundstein für Microsofts Erfolg gelegt hat. Richard Bransons erstes Geschäftsabenteuer war eine Wellensittichzucht und später gründete er eine Schülerzeitung, bevor er mit Virgin Records reich und berühmt wurde. Luciano Benetton verkaufte auf dem Markt die selbstgestrickten Pullover seiner Schwester und baute Schritt für Schritt das Modeimperium BENETTON auf. Unternehmer, die schon mit Ihrer ersten Geschäftsidee und schnell Erfolg haben, sind seltene Ausnahmen. Viele erfolgreiche Unternehmer sind mit Ihren ersten Geschäftsideen sogar richtig auf die Nase gefallen.

Niemand kommt als erfolgreicher Unternehmer auf die Welt

Ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen ist eine komplexe Angelegenheit und das bedeutet: Es gibt viel zu lernen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und auch noch kein erfolgreicher Unternehmer. Genauso wie ein Meister früher ein Lehrling war, ist auch ein Unternehmensgründer ein "Unternehmerlehrling". Alles, was ein Unternehmer können muss, lässt sich nicht aus Büchern lernen, sondern nur durch Ausprobieren und eigene Erfahrungen. Wer einmal ein Produkt entwickelt hat und dann von der Konkurrenz kopiert und ausgebootet wird, vergisst nie wieder, sich um den Schutz seiner Rechte durch Marken und Patente zu kümmern. Aus schmerzhaften Fehlern lernt der Mensch eben am besten. Die erfolgreichsten Unternehmer haben oft auch die meisten Fehler gemacht - und jedes Mal daraus gelernt.

Wer sich nebenberuflich selbständig macht, kann mehr Fehler machen und mehr lernen

Stellen Sich sich vor, Sie wollen ein Haus bauen. Würden Sie einen Laien damit beauftragen, der vorher noch nie ein Haus gebaut hat? Wohl kaum. Es gibt aber viele Menschen, die glauben, sie könnten ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen - obwohl sie damit keinerlei Erfahrungen haben. Die Zahlen sprechen dagegen: Ungefähr die Hälfte aller neugegründeten Unternehmen gibt es nach 5 Jahren schon nicht mehr. Für viele, die sich mit Krediten verschuldet haben, ruiniert die Unternehmenspleite auch die persönliche Existenz. Aber es geht auch anders: Wenn Sie sich selbständig machen wollen, dann behalten Sie erstmal Ihren Job. Werden Sie nebenberuflicher Unternehmer. Dann können Sie das 1x1 des erfolgreichen Unternehmertums lernen, ohne dass Fehler gleich Ihre Existenz gefährden. Und wenn Ihre nebenberufliche Selbständigkeit erfolgreich ist und Sie damit mehr verdienen als in Ihrem Hauptberuf, dann - und wirklich erst dann - hängen Sie Ihren Job an den Nagel.

Nebenberuflich selbständig? Womit?

Wenn Sie nebenberuflich selbständig sind, haben Sie dafür natürlich nicht so viel Zeit. Deshalb bieten sich Geschäftsideen an, die Sie auch nach Feierabend und am Wochenende umsetzen können wie z.B. Versand- oder Online-Handel oder Informationsdienstleistungen wie Recherchen und Schreiben. Aber vielleicht entwickeln Sie auch Produktideen, die Sie dann als Lizenzen an andere Unternehmen verkaufen. Fast alle Geschäftsideen lassen sich irgendwie auch nebenberuflich umsetzen. Ich war schon in einem "Zauberladen", der im Keller eines Reihenhauses untergebracht war und nur zu bestimmten Zeiten am Abend und am Wochenende geöffnet hatte. Hier sind Ihre Kreativität und Phantasie gefordert.


TIPP 1: Die nebenberufliche Selbständigkeit eignet sich auch für alle, die noch einen anderen "Hauptberuf" haben wie z.B. Studenten und Hausfrauen.

TIPP 2: Hüten Sie sich vor Angeboten in den Kleinanzeigen wie "Leichte Interviewtätigkeit" oder sogenannter "Heimarbeit", die bestenfalls im Zusammenstecken von Kugelschreibern endet. Meistens werden Sie durch teure 0190-Nummern oder Gebühren für unsinnige Geschäftsideen über den Tisch gezogen. Das alles hat mit nebenberuflicher Selbständigkeit nichts zu tun.

TIPP 3: Lieber mit einer guten Idee klein anfangen, als mit einer schlechten Idee oder wegen mangelnder Erfahrung groß auf die Nase fallen.

Quelle: Gruenderland.de
http://www.gruenderland.de/geschaeftsidee/nebenberuflich-selbstaendig.html
© Matthias Klopp. Alle Rechte vorbehalten.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Frage, Feedback oder Hinweis zu diesem Artikel?

Bitte Javascript aktivieren, um diese Seite voll nutzen zu können.





Interesse an kostenlosen Anleitungen und Tipps?

MEGS - Zur eigenen Geschäftsidee in 7 Schritten BizPrototyping - Geschäftsideen schnell und günstig testen Meins & Co. - Professionelle Namensfindung in 4 Schritten leicht gemacht
×