Die Unternehmer-Schule. Online & für alle.Die Unternehmer-Schule. Online & für alle.



Neue Geschäftsfelder: Flammenwerfer für 10 Mio. oder Wohnungen über Aldi?

Matthias KloppAutor: © Matthias Klopp hat gleich nach dem Studium im Wohnzimmer seine erste Firma gegründet und veröffentlicht seit 2000 hier seine Erfahrungen und Tipps, um anderen Gründern und Unternehmern den Start zu erleichtern.

Warum Du bei der Suche nach profitablen neuen Geschäftsfeldern zuerst bei Dir selbst beginnen solltest

Stell Dir ein neues, lukratives Geschäftsfeld vor, das vergleichsweise geringe Investitionen erfordert und gleichzeitig eine Art Erfolgsgarantie hat.

Klingt fast zu schön, um wahr zu sein?

Sehen wir uns zuerst einmal zwei Nachrichtenmeldungen an, die hinter der Überschrift für diesen Artikel stecken:

"Lukrative Nebenbeschäftigung: Tech-Milliardär Elon Musk, bekannt als Chef des Elektroauto-Konzerns Tesla, hat innerhalb von fünf Tagen 20.000 Flammenwerfer verkauft. Die mit dem Slogan "Belebt jede Party" beworbenen Fanartikel waren für 500 Dollar zu haben.

Der Marketing-Stunt von Musks neuer Tunnel-Firma The Boring Company spült damit satte zehn Millionen Dollar in die Kasse. Jeder Flammenwerfer werde mit einer Seriennummer von eins bis 20.000 versehen und mit Feuerlöscher, hatte Musk in der Nacht auf Donnerstag getwittert."

Quelle: n-tv.de aufgerufen am 09.02.2018

"Reisen, Mobilfunktarife, Musikstreaming - Aldi ist schon lange viel mehr als eine Supermarktkette. Nun kommt ein weiteres Geschäftsfeld hinzu: Wohnungen. Aldi Nord will in Berlin in den kommenden Jahren bis zu 2000 günstige Mietwohnungen bauen. Die Standorte dafür besitzt der Konzern bereits: über den eigenen Supermärkten."

Quelle: n-tv.de aufgerufen am 09.02.2018

Beide Meldungen haben etwas gemeinsam:

Sie beschreiben neue Geschäftsfelder bereits etablierter Unternehmen.

Was hat das mit Dir zu tun?

 (Fast) Jedes Unternehmen braucht irgendwann neue Geschäftsfelder

Wenn alles gut läuft, dann hast Du mit Deinem Unternehmen in einem Geschäftsfeld lange Zeit gutes Geld verdient. Irgendwann lassen die Umsätze vielleicht nach oder Du möchtest gerne mehr Umsatz machen.

Wenn es schlecht gelaufen ist, hast Du mit Deinem Unternehmen nie gutes Geld verdient.

In allen Fällen brauchst Du etwas neues:

Ein neues Geschäftsfeld. Und zwar ein möglichst profitables.

Wie findest Du ein neues, profitables Geschäftsfeld?

Genau auf diese Frage geben die beiden Beispiele eine Antwort:

Sowohl die Flammenwerfer für 10 Millionen Dollar als auch die Wohnungen bei Aldi haben denselben Ausgangspunkt bei der Entwicklung der Geschäftsidee. Sie haben dieselbe Basis für die hohe Wahrscheinlichkeit auf eine erfolgreiche, profitable Geschäftsidee.

Und was genau ist diese gemeinsame Basis? Kommst Du darauf?

Wirf nochmal einen Blick auf die beiden Geschäftsideen.

Warum war der "Marketing-Stunt von Musk" so ein Erfolg und warum wird das neue Geschäftsfeld von Aldi mit den Wohnungen über den eigenen Supermärkten sehr wahrscheinlich ein Erfolg werden?

Elon Musk ist berühmt. Über jedes neue Projekt des schillernden Unternehmers wird in der ganzen Welt berichtet. Wenn Elon Musk Flammenwerfer als Party-Gag anbietet, dann braucht er sich um die Werbung keine Sorgen mehr zu machen. Diesen Job erledigen die Medien schon für ihn. Die Möglichkeit, quasi kostenlos und im Handumdrehen mit einer enormen Reichweite potentielle Käufer zu erreichen, ist ein wertvoller Aktivposten.

Aldi Supermärkte gibt es an jeder Ecke und überall. Wirklich überall?

Nicht ganz, Aldi sucht sich die Standorte für seine selbst gebauten Supermärkte natürlich ganz genau aus. Wir können davon ausgehen, dass sehr gute Erreichbarkeit und eine einigermaßen zentrale Lage innerhalb von Wohngebieten eine große Rolle spielen.

Sehr gute Erreichbarkeit und eine einigermaßen zentrale Lage innerhalb von Wohngebieten...

Hm, für wen könnte so ein Standort vielleicht noch interessant sein?

Für Leute, die eine Wohnung suchen vielleicht?

Aldi hat also jede Menge eigene Supermärkte an Standorten, die auch als Wohnlage sehr günstig gelegen sind, in denen Bauland aber äußerst knapp und teuer ist. Vor allem in Berlin.

Wo könnten denn da neue Wohnungen gebaut werden?

Ach, die Supermärkte von Aldi sind in der Regel nur einstöckig und haben riesige ungenutzte Flachdachflächen. Naja dann...

Du verstehst, worauf das hinausläuft, oder? (- und ist da wirklich noch keiner vorher darauf gekommen oder wie lange hat Aldi die Pläne schon in den Schubladen?)

Elon Musk kann im Handumdrehen 20.000 Flammenwerfer als Party-Gag verkaufen, weil er mit der Aktion sofort weltweit Aufmerksamkeit erregt und potentielle Käufer erreicht. Aldi wird sehr wahrscheinlich äußerst erfolgreich ein neues Geschäftsfeld mit Wohnungen aufbauen können, weil Aldi bereits über bestens geeignete Standorte dafür verfügt.

Die Gemeinsamkeit?

Die Unternehmen fangen nicht bei Null an. Im Gegenteil: Beide Geschäftsideen nutzen einen Erfolgsfaktor oder einem Aktivposten, über den die Unternehmen bereits verfügen.

Was kann der Otto-Normal-Unternehmer und der Möchtegern-Unternehmer daraus lernen?

Nimm einen Aktivposten Deines Unternehmens und mache daraus eine neue Geschäftsidee

Wenn Du ein neues, lukratives Geschäftsfeld aufbauen möchtest, dann fang bei der Suche zuerst bei Deinem jetzigen Geschäft an.

Viele Gründer und Unternehmer suchen die (nächste) große Idee woanders. Sie suchen sie irgendwo da "draussen". Viel weniger Gründer und Unternehmer beginnen mit der Suche nach der nächsten großen Geschäftsidee bei sich selbst.

Wenn Du schon ein Haus mit Garten hast, kaufst Du Dir dann auch extra ein neues Grundstück, wenn Du ein Gartenhaus bauen willst?

Normalerweise suchst Du Dir einen passendes Platz in Deinem vorhandenen Garten.

Warum es bei der Suche nach einem neuen Geschäftsfeld nicht genauso machen?

Konzentriere Dich erstmal auf das, was Du bereits hast

Welche Aktivposten hast Du, hat Dein Unternehmen bereits?

Liste einmal alle auf.

Hier einige Beispiele als Anregung:

  • Produkte
  • Knowhow
  • Werkzeuge / Maschinen
  • Kunden(gruppen)
  • Immobilien
  • Kontakte / Netzwerk Standort(e)
  • ...?

Wie kannst Du aus Deinen vorhandenen Aktiva eine profitable Geschäftsidee entwickeln?

Die klassischen Kaufhäuser wie z.B. Karstadt hatten als Aktivposten stark besuchte Verkaufsflächen und haben daraus das neue Geschäftsfeld "Shop-in-Shop" für andere Unternehmen aufgebaut.

Auch Amazon hat seine Geschäftsfelder ständig erweitert: Von Büchern über immer mehr Waren, dann auch Filme und Fernsehen. Ein großer Aktivposten von Amazon als Internetkonzern waren von anfang an seine großen Rechenzentren. Daraus hat Amazon eins seiner profitabelsten Geschäftsfelder gemacht: "Amazon Web Services", das anderen Unternehmen Cloud-Computing anbietet und mittlerweile auf immer mehr Websites eingebunden wird.

Noch ein reales Beispiel:

Die ostdeutsche Firma Orwo hat schon in der DDR Schwarz-Weiß-Filme hergestellt. Heute entwickelt Orwo auch Schwarz-Weiß-Filme zur Langzeitarchivierung. Dabei garantieren sie 500 Jahre Haltbarkeit und waren letztes Jahr dabei, einen Vertrag mit dem Vatikan abzuschließen (Quelle).

"Ein wichtiges und langfristig stabiles Geschäftsfeld ist die Herstellung von Kino- und Mikrofilmen zur sicheren Langzeitarchivierung." Quelle

Konzentriere Dich auf die Eigenschaften Deiner Aktiva: Wo werden diese Eigenschaften noch gebraucht? Wo sind diese Eigenschaften noch Geld wert?

Über welche Aktivposten und Potentiale verfügst Du bereits und wie kannst Du daraus eine neue Geschäftsidee machen?

Such die Basis für eine neue Geschäftsidee nicht woanders, sondern fang bei den Aktivposten an, über die Du bereits verfügst. Das kann so simpel sein, wie Dein bereits existierender Kundenstamm, denen Du ein neues, anderes Produkt als bisher anbietest.

Es kann aber auch Dein Spezialwissen, Dein Knowhow sein, dass Du auf andere Bereiche überträgst (siehe Orwo und die Langzeitarchivierung).

Erstelle eine Liste Deiner Aktivposten und leite daraus neue Geschäftsfelder ab. Wenn Du mit einem vorhandenen Aktivposten startest, steigen auch die Erfolgschancen. Es müssen ja nicht immer Flammenwerfer sein.

TIPP: Wer eine Anleitung zum Entwickeln einer neuen Geschäftsidee sucht, kann auch meinen Geschäftsidee-Kurs MEGS dafür nutzen: megs.gruenderland.de

Du steckst mit Deinem Unternehmen oder Deiner Gründung fest?

Das ging vielen anderen auch schon so. Seit fast 20 Jahren veröffentliche ich hier meine Artikel, eBooks und Kurse und begleite mit meiner Agentur Gründer und Unternehmer von der ersten Geschäftsidee über den Unternehmensaufbau bis zum erfolgreichen Verkauf (hier einige Leserstimmen).

» Schick mir eine Nachricht und schilder mir Deine Situation. Ich schlage Dir dann mögliche nächste Schritte vor, mit denen Du weiterkommst. Da ich gerade Anregungen für neue Artikel suche, kostet Dich dieser Service zur Zeit keinen einzigen Cent.

Ist das Leben nicht zu kurz, um sich lange mit Problemen aufzuhalten, die andere schon 100x gelöst haben?

*GRATIS* Die meistgelesenen Anleitungen:

Lust auf neu-reich? Bereit für die gute alte Tour?
MEGS - Zur eigenen Geschäftsidee in 7 Schritten
Meins & Co. - Professionelle Namensfindung in 4 Schritten leicht gemacht
Quelle: Gruenderland.de
http://www.gruenderland.de/geschaeftsidee/neue-geschaeftsfelder.html
© Matthias Klopp. Alle Rechte vorbehalten.

Frage, Feedback oder Hinweis zu diesem Artikel?

Bitte Javascript aktivieren, um diese Seite voll nutzen zu können.





Hast Du gefunden, wonach Du gesucht hast?

Hallo, ich bin Matthias Klopp, habe den Artikel 'Neue Geschäftsfelder: Flammenwerfer für 10 Mio. ...' geschrieben und würde Dir wirklich gerne weiterhelfen.

Konnte ich Deine Frage beantworten, die Dich hierher geführt hat?

Wunderbar, das freut mich wirklich sehr.

Falls Du noch eine Frage dazu hast, schilder mir kurz Dein Problem und ich gebe Dir einen kostenlosen Tipp.

Ansonsten wünsche ich Dir noch viel Spaß auf meiner Seite.

Alles Gute weiterhin,
Matthias Klopp

Oh, es ist ein Fehler aufgetreten.

Oh, das tut mir leid.

Suchst Du eine Geschäftsidee oder hast Du schon eine?

Schilder mir kurz Dein Problem und ich gebe Dir einen kostenlosen Tipp.

Alles Gute weiterhin,
Matthias Klopp

Oh, es ist ein Fehler aufgetreten.
powered by webEdition CMS